Sprache
Schriftgröße
Landesversammlung beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Demographie auf die Raumordnung PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 27. Oktober 2011

Die Struktur der Kärntner Bevölkerung verändert sich in den kommenden Jahren dramatisch. Der Anteil der älteren Menschen nimmt deutlich zu, die Jugend wird immer weniger. Ebenso ist Kärnten als einziges Bundesland mit einer rückläufigen Bevölkerungsentwicklung konfrontiert. Zudem belegen alle Prognosen, dass sich die Bevölkerungsentwicklung in den Kärntner Gemeinden sehr unterschiedlich darstellt. Die Ballungszentren verzeichnen einen Bevölkerungszuwachs, Teile der ländlichen Gemeinden haben mit einer gegenteiligen Entwicklung zu kämpfen. Dies erfordert ein Umdenken in der Gestaltung des genutzten Raumes. Die Berücksichtigung der demographischen Entwicklung wird zukünftig ein Hauptkriterium für Entscheidungen im Bereich der Raum- und Gemeindeplanung sein.

Im Rahmen der morgen stattfindenden Landesversammlung des Kärntner Gemeindebundes werden sich die Vertreter der Städte und Gemeinden sowie des Landes eingehend mit diesem Thema beschäftigen. Teilnehmer der Veranstaltung, die im Casineum in Velden, mit Beginn um 9.00 Uhr, stattfindet, sind ua. Landeshauptmann Gerhard Dörfler, die beiden Landeshauptmann-Stellvertreter DI Uwe Scheuch und Dr. Peter Kaiser, Gemeindereferent Dr. Josef Martinz sowie die Präsidenten des Österreichischen bzw. Kärntner Gemeindebundes, Bgm. Helmut Mödlhammer bzw. Bgm. Ferdinand Vouk. Das Hauptreferat hält DI Peter Fercher, langjähriger Raumordnungsexperte des Amtes der Kärntner Landesregierung.


Landesversammlung des Kärntner Gemeindebundes
Freitag, 28. 10. 2011, 9.00 Uhr
Casineum Velden

 
Unsere Gemeinden
kaernten.png
© 2017 Kärntner Gemeindebund | Gabelsbergerstraße 5/1 | 9020 Klagenfurt | ZVR: 185326285
Tel: 0463 / 55111 | Fax: 0463 / 55111-22 | E-Mail: gemeindebund@ktn.gde.at
RSS Feed