Sprache
Schriftgröße
Presseaussendung: Das Buch war zu Besuch – Bilanz einer Lesetour durch die Gemeinden PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 24. Juli 2013
Image
„Wenn die LeserInnen nicht zum Buch kommen, kommt das Buch zu ihnen“- war ein Motto des gemeinsamen Projekts des Wieser Verlages und des Kärntner Gemeindebundes. Nach 14 Lesungen in zweisprachigen Gemeinden freuen sich die Projektpartner über eine erfolgreiche Literatur-Initiative.

Im Frühsommer zog Lojze Wieser aus, um in zweisprachigen Gemeinden sein aktuelles Verlagsprogramm vorzustellen, mit Leserinnen und Lesern sowie Amtsträgern Gespräche zu führen. Im Vordergrund stand dabei, Bürger für Literatur zu begeistern und den offenen Umgang der Volksgruppen miteinander zu fördern. Als Abschluss erhielt jede Gemeindebibliothek eine Bücherspende.

Über reges Interesse an der Lesetour der besonderen Art freuten sich die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von 14 der 16 zweisprachigen Gemeinden – kamen doch bis zu 60 Leserinnen und Leser in die jeweilige Gemeindebibliothek, um einem Auszug aus dem aktuellen Programm des Wieser-Verlages zu lauschen. Als ein beteiligter Bürgermeister freute sich der Präsident des Kärntner Gemeindebundes, Ferdinand Vouk: „Nach den 14 Lesungen hat sich gezeigt: diese Veranstaltungsreihe macht Lust auf mehr – mehr Literatur, mehr Offenheit im Umgang miteinander, mehr gemeinsame Diskussion. Leserinnen, Leser und auch GemeindevertreterInnen  wünschten sich eine Wiederholung der Lesungen im Herbst oder Winter.“

Vom Erfolg des Projekts ist sich auch Lojze Wieser, Inhaber des Wieser-Verlages, überzeugt: „Ich wusste nicht, was auf mich zukam, wurde jedoch belohnt von den Zuhörerinnen und Zuhörern, belohnt von dem Amtsträgern durch die mit ihnen geführten Gespräche.“ Die Lesetour, die von LR Dr. Wolfgang Waldner eröffnet wurde und mit Bgm. Vouk als Präsidenten des Gemeindebundes erfolgreich zu Ende geführt wurde, hat auch schon erste Auswirkungen auf den Umgang mit der Literatur: „Solistenkonzerte werden in Köttmannsdorf/Kotmara vas nur mehr in Verbindung mit Literatur aufgeführt und in Velden/Vrba wird ab nun versucht, jede Gemeinderatssitzung mit einem Gedicht zu eröffnen“ weiß Lojze Wieser zu berichten.

Projektzusammenfassung in slowenischer Sprache:
Knjiga pride na obisk je bila v mesecu juniju akcija Založbe Wieser, ki je s tem v 16 dojezičnih občin prinsela zanimivo čtivo za vsakdanjo rabo. Če bralka ne pride h knjigi, in če bralec ne najde pot do nje, ji pride knjiga naproti in tako smo začeli oživljati staro bralno kulturo v občinah. Kljub zelo intenzivni pripravi im medijski informaciji se je izkazalo, da bi tej akciji bilo v pomoč, če bi najave tudi v občini bile dvojezične in če bi se tudi v internetu pojavila slovesnka vabila. Ker pa je v več občinah bila zahteva po ponovitvi na jesen ali pozimi, bo se debela ledena skoraj, ki je dolga destletja ležala nad našo deželo se še nadalje talila in literatura bo segla do dna duše. Saj: Branje je pustolovščina v glavi!

« zurück
 
Unsere Gemeinden
kaernten.png
© 2017 Kärntner Gemeindebund | Gabelsbergerstraße 5/1 | 9020 Klagenfurt | ZVR: 185326285
Tel: 0463 / 55111 | Fax: 0463 / 55111-22 | E-Mail: gemeindebund@ktn.gde.at
RSS Feed