Sprache
Schriftgröße
Gemeindebund präsentiert sein Forderungsprogramm für die neue Gesetzgebungsperiode PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 11. April 2013
Die Kärntner Städte und Gemeinden stehen vor großen Herausforderungen. Es gilt Maßnahmen gegen die Abwanderung zu setzen. Gleichzeitig müssen Antworten auf die demographische Entwicklung gefunden werden. Der Landesvorstand präsentiert dazu sein Arbeits- und Forderungsprogramm.

Adressaten des vom Landesvorstand einstimmig beschlossenen Arbeits- und Forderungspapieres sind die neue Kärntner Landesregierung und der Kärntner Landtag. Bgm. Ferdinand Vouk, Präsident des Kärntner Gemeindebundes: „Die Kärntner Gemeinden setzen große Hoffnungen in die neue Regierung und den neuen Landtag. Es bedarf einer gemeinsamen Kraftanstrengung, um die gewaltigen Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen“. Dabei ist es für den Vertreter der Gemeinden besonders wichtig, dass die Kommunen in alle Entscheidungsprozesse, welche sie direkt betreffen, verstärkt ein-gebunden werden.

Die wesentlichsten Forderungen des Kärntner Gemeindebundes betreffen:
- die Erhaltung und Verbesserung der Infrastruktur;
- die Entflechtung der Transferzahlungen zwischen Land und Gemeinden sowie
- die Förderung von Arbeitsplätzen in den Regionen.

Gesamter Forderungskatalog!


Wechsel in der Landesgeschäftsstelle
In der letzten Sitzung des Landesvorstandes kam es zudem zu einem Wechsel in der Geschäftsführung. Der bisherige Landesgeschäftsführer Mag. Stefan Primosch schied auf eigenen Wunsch aus seiner bisherigen Position aus. Er wechselt in das Büro von Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Gaby Schaunig.

Zu seinem Nachfolger und somit geschäftsführenden Landesgeschäftsführer wurde Mag. (FH) Peter Heymich bestellt. Mag. (FH) Heymich ist seit 2005 beim Kärntner Gemeindebund beschäftigt. In den letzten Jahren war er vor allem für die erfolgreiche Umsetzung der Besoldungsreform und des Gemeindemitarbeiterinnengesetzes verantwortlich. Bgm. Vouk: „Mit der Bestellung vom Mag. (FH) Peter Heymich als Landesgeschäftsführer ist für einen reibungslosen Übergang in der Geschäftsstelle gesorgt. Mag. (FH) Heymich genießt das Vertrauen des gesamten Vorstandes“. Zugleich dankte der Präsident dem langjährigen Landesgeschäftsführer Mag. Primosch für die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit und wünschte ihm für die neue Aufgabe alles Gute.
Alle Beschlüsse des Landesvorstandes wurden einstimmig gefasst.

 
Unsere Gemeinden
kaernten.png
© 2017 Kärntner Gemeindebund | Gabelsbergerstraße 5/1 | 9020 Klagenfurt | ZVR: 185326285
Tel: 0463 / 55111 | Fax: 0463 / 55111-22 | E-Mail: gemeindebund@ktn.gde.at
RSS Feed