Language
Font Size
Pressemitteilung: Gemeindebund setzt ein Zeichen: "Bürgermeisterin in den Landesvorstand kooptiert" PDF Print E-mail
Freitag, 08 Juli 2011
Der Anteil von Frauen in der Kommunalpolitik ist in Kärnten genauso gering wie im übrigen Österreich. Nur in drei Kärntner Gemeinden steht eine Frau an der Spitze des Gemeinderates. Auf Initiative von Präsident Bgm. Ferdinand Vouk hat der Landesvorstand heute einstimmig den Beschluss gefasst, zukünftig eine Bürgermeisterin in dieses Gremium zu kooptieren.

Ferdinand Vouk: „Wir wollen damit ein Zeichen setzen und Frauen ermutigen, sich verstärkt in der Kommunalpolitik zu engagieren. Die Zusammensetzung in den Gemeinderäten soll ein Spiegelbild der Gesellschaft sein.“ Erfreut zeigte sich der Präsident auch, dass alle Fraktionen hinter diesem Beschluss stehen.

Zukünftig wird die Bürgermeisterin der Gemeinde Steindorf am Ossiacher See, Marialuise Mittermüller, im Landesvorstand vertreten sein. Sie wird sich dafür einsetzen, dass die Rahmenbedingungen in der Kommunalpolitik so verändert werden, dass Frauen verstärkt politisch mitwirken. Mittermüller: „Ich appelliere an das Selbstbewusstsein der Frauen, sich die Tätigkeit in der Kommunalpolitik zuzutrauen.“

Marialuise Mittermüller ist seit April 2003 Bürgermeisterin der Tourismusgemeinde Steindorf am Ossiacher See. Von Februar 2005 bis Oktober 2006 war sie auch als Abgeordnete zum Nationalrat tätig.

 
Unsere Gemeinden
kaernten.png
Onlineshop

neuimshop.jpg
 

© 2014 Kärntner Gemeindebund | Gabelsbergerstraße 5/1 | 9020 Klagenfurt | ZVR: 185326285
Tel: 0463 / 55111 | Fax: 0463 / 55111-22 | E-Mail: gemeindebund@ktn.gde.at
RSS Feed