Sprache
Schriftgröße
Pressemitteilung: "Gemeinden nehmen Vorreiterrolle ein" PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 7. Juli 2011
Der Kärntner Gemeindebund begrüßt die Absicht des Kärntner Landtages, heute das neue Gemeindemitarbeiterinnengesetz zu beschließen. Damit beweisen die Gemeinden einmal mehr ihre Reformbereitschaft und verfügen die Kärntner Städte und Gemeinden über das modernste Dienstrecht im Bereich der öffentlichen Verwaltung.

Präsident Bgm. Ferdinand Vouk: „Wir sind froh und dankbar, dass der Kärntner Landtag dem neuen Gemeindemitarbeiterinnengesetz zustimmen wird. Damit wird eine langjährige Vorarbeit des Kärntner Gemeindebundes, der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten und des Landes Kärnten erfolgreich zum Abschluss gebracht.“ Dank gebührt insbesondere auch dem Gemeindereferenten Landesrat Dr. Josef Martinz, der die Sozialpartner (Gemeindebund und Gewerkschaft der Gemeindebediensteten) bei ihrer Tätigkeit politisch unterstützt hat sowie seinem Vorgänger, Klubobmann Ing. Reinhart Rohr, der der Initiator für dieses Projekt war.

Vouk: „Die parteiübergreifende Zustimmung zum neuen Gemeindemitarbeiterinnengesetz zeigt, dass es sinnvoll ist, den Gemeinden einen großen Spielraum bei der Umsetzung von Reformprojekten einzuräumen. Unseren Ankündigungen sind auch Taten gefolgt.“ Die Verhandlungen zwischen dem Gemeindebund und der Gewerkschaft waren partnerschaftlich und von gegenseitigem Respekt gekennzeichnet. Dafür gilt dem Landesobmann Ing. Franz Liposchek und seinem Team ebenso der Dank wie den Verhandlungspartnern seitens des Gemeindebundes, den Vizepräsidenten Bgm. Hilmar Loitsch, Bgm. Valentin Happe und NR Bgm. Maximilian Linder.

Das neue Dienstrecht für die Mitarbeiterinnen der Gemeinden sichert eine faire, gerechte und transparente Entlohnung, eine höheres Einstiegsgehalt, ein Ende der Pragmatisierungen, eine Stärkung der Leistungsbereitschaft und eine Verpflichtung zur berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildung. Zudem ist das neue Gemeindemitarbeiterinnengesetz die erste Rechtsvorschrift des Landes Kärnten, die ausschließlich in weiblicher Form abgefasst wurde.

 
Unsere Gemeinden
kaernten.png
© 2017 Kärntner Gemeindebund | Gabelsbergerstraße 5/1 | 9020 Klagenfurt | ZVR: 185326285
Tel: 0463 / 55111 | Fax: 0463 / 55111-22 | E-Mail: gemeindebund@ktn.gde.at
RSS Feed