Sprache
Schriftgröße
Kostenloser Gemeindetag für mehr Chancengleichheit PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 26. Januar 2011
Image

Im Rahmen eines EU-Projektes wird 15 Gemeinden in Österreich die Möglichkeit gegeben, kostenlos einen Gemeindetag zum Thema Chancengleichheit zu veranstalten. Innerhalb eines Tages werden alle Gesellschaftsgruppen in einer Gemeinde über dieses Thema informiert.

Chancengleichheit betrifft viele Bevölkerungsgruppen: Die Angestellte, die sich von ihrem Vorgesetzten anzügliche Bemerkungen gefallen lassen muss, die "afrikanischen" Jugendlichen, die anders als ihre "österreichischen" Freunde/innen am Eingang zu einer Diskothek abgewiesen werden, der Fünfzigjährige, der trotz seiner überdurchschnittlichen Qualifikationen keinen Job mehr bekommt, die Rollstuhlfahrerin, die ihre Bankgeschäfte nicht erledigen kann, weil der Zugang zur Filiale nicht mit einer Rampe ausgestattet ist, der homosexuelle Lebensgefährte, der von der Mitversicherung ausgeschlossen ist.

Was bringt ein Gemeindetag zum Thema "Diskriminerung" in Ihrer Gemeinde?
All diese Formen von Diskriminierung sind in Österreich verboten. Ziel eines Gemeindetages zu diesem Thema ist es, den Bürgern/innen den Zugang zu Informationen über relevante Gesetze und Unterstützungseinrichtungen zu erleichtern. Diese Veranstaltung bringt Ihrer Gemeinde:
•die Stärkung des Bewusstseins für das Thema Gleichbehandlung
•die Weitergabe von Informationen über die Gleichbehandlungs- und Anti-Diskriminierungsgesetze
•das Sichtbarmachen von Institutionen vor allem auch aus Ihrer Region, die Expertise in den Themenfeldern Gelichbehandlung und Nicht-Diskirminierung anbieten
•den Anstoß zum Nachdenken über geeignete Maßnahmen zur Förderung von mehr Chancengleichheit
•die Vernetzung und das Zustandekommen möglicher Kooperationen mit relevanten Institutionen im Bereich Gleichbehandlung

Zielgruppen der Gemeindetage:
•Bürgermeister/in
•Gemeinde-/Stadträte/innen
•politische Vertreter/innen
•Mitarbeiter/innen der Gemeinde/Stadt
•Beratungseinrichtungen
•Pädagog/innen und Schüler/innen
•Unternehmer/innen
•Arbeitnehmer/innen
•Betriebsräte/innen
•Vertreter/innen von Vereinen
•interessierte Öffentlichkeit
•lokale Medien

Programm kann individuell für jede Gemeinde zugeschnitten werden
Grundsätzlich gibt eine breite Angebotspalette (siehe Anhang unten) von Experten-Vorträgen, Diskussionen und Workshops. Was jedoch genau an einem Gemeindetag passiert, kann auf jede Gemeinde ganz individuell zugeschnitten werden. Wichtig ist nur, dass sich die ausgewählten Angebote innerhalb eines Tages abwickeln lassen und genug Interessierte angesprochen werden. Die Veranstaltung sollte zwischen März und Oktober 2011 stattfinden. Die Koordination und Organisation läuft über den Verein "ZARA -Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit".

Programmangebote:
•Basisprogramm: Tag der offenen Tür zum Thema "Chancengleichheit" -
ExpertInnen aus staatlichen, sozialpartnerschaftlichen und zivilgesellschaftlichen
Einrichtungen informieren in Vorträgen vor Ort zum Thema Chancengleichheit
•Workshop "Know your rights"
•Workshop "Rechtliche Grundlagen für Nicht-Diskriminierung"
•Workshop "Umgang mit Vielfalt"
•Workshop "Gleichstellung fördern und Diskriminierungen verhindern. Anregungen für
Personalverantwortliche"
•"Finger, Fertig, Los!" - Ein Workshop der besonderen Art für Kinder, Jugendliche und
Erwachsene
•Schulung für einen kompetenten Umgang mit Menschen mit Behinderungen
•Alley of Intolerance


Wurde Ihr Interesse geweckt, in Ihrer Gemeinde so eine Veranstaltung durchzuführen? Bei weiteren Fragen oder zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Maga Dina Malandi
ZARA-Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Tel: 01/929 13 99 - 15


Quelle: Österreichischer Gemeindebund

« zurück
 
Unsere Gemeinden
kaernten.png
© 2017 Kärntner Gemeindebund | Gabelsbergerstraße 5/1 | 9020 Klagenfurt | ZVR: 185326285
Tel: 0463 / 55111 | Fax: 0463 / 55111-22 | E-Mail: gemeindebund@ktn.gde.at
RSS Feed