Language
Font Size
Pressemitteilung: "Der Kahlschlag im ländlichen Raum nimmt kein Ende" PDF Print E-mail
Montag, 22 Februar 2010
Wenn sich die Medienberichte der letzten Tage bewahrheiten, geht der Kahlschlag im Bereich der Infrastruktur im ländlichen Raum uneingeschränkt weiter. Post und Bahn sperren zu, auf der Strecke bleiben der ländliche Raum und seine Bewohner.

Die jüngsten Zahlen über die Bevölkerungsentwicklung sind mehr als alarmierend. Kärnten weist als einziges Bundesland keine Bevölkerungszunahme auf. Der Kärntner Gemeindebund warnt seit langem vor dieser Entwicklung. Mit dem Abbau von notwendiger Infrastruktur wird der Trend noch verstärkt. Unter dem Aspekt der „Wirtschaftlichkeit“ wird die Infrastruktur zunehmend ausgedünnt. Wenn die Medienberichte der letzten Tage stimmen, sind zahlreiche Nebenbahnen der ÖBB sowie hunderte Postämter in ganz Österreich von der Auflassung bzw. Schließung bedroht. Auch Kärnten wäre von diesen Plänen massiv betroffen.

Bgm. Hans Ferlitsch, Präsident des Kärntner Gemeindebundes: „In den Landgemeinden bemühen sich engagierte Bürgermeisterinnen und Bürgermeister gemeinsam mit den Gemeinderäten lebenswerte Gemeinden zu bieten. Trotz widriger finanzieller Verhältnisse wird versucht, ein Stück Heimat zu erhalten.“ Im Sinne der Ökonomie werden aber alle Bemühungen zunichte gemacht, werden wichtige Infrastruktureinrichtungen dem Sparstift geopfert. Ferlitsch: „Betrachtet man die Vorgangsweise etwa bei der Post in den vergangenen Jahren, so kann man sich als Gemeindepolitiker nur verschaukelt fühlen. Man wird hingehalten und vertröstet und letztendlich ist das Postamt trotz aller Bemühungen der Gemeinde weg.“

Der Kärntner Gemeindebund fordert von der Politik mehr als nur Lippenbekenntnisse. Entweder bekennen sich Bund und Länder mit nachhaltigen Maßnahmen zum ländlichen Raum oder sie sagen den Menschen gleich, dass ihre Heimat keine Zukunft hat.

 
Unsere Gemeinden
kaernten.png
Onlineshop

neuimshop.jpg
 

Audit
© 2014 Kärntner Gemeindebund | Gabelsbergerstraße 5/1 | 9020 Klagenfurt | ZVR: 185326285
Tel: 0463 / 55111 | Fax: 0463 / 55111-22 | E-Mail: gemeindebund@ktn.gde.at
RSS Feed